closed

Das traut man sich auch nur in Österreich….

Wir können unsere Liste mit den gefährlichsten Jobs der Welt um einen weiteren erweitern. Denn Fahrscheinkontrolleure haben es nicht immer einfach.

Oft sind es verärgerte Fahrgäste, die es ihnen nicht leicht machen. Denn wer lässt sich auch gern beim Schwarzfahren (Beförderungserschleichung) erwischen und deshalb haben es Kontrolleure oft mit agressiven Fahrgästen zu tun (zumindest in Österreich sind mir einige Fälle bekannt).

Doch diesmal traut sich ein 17-Jähriger einen Schritt weiter und klaut dem Kontrolleur sein Kontrollgerät. Zugetragen hat sich der Fall in Wien am Sonntag. Nach dem der Jugendliche in einem unbemerkten Moment das Gerät einsteckte, fuhr er auch anschließend mit der U-Bahn weiter – verfolgt vom Kontrolleur und zwei Polizisten.

Lange konnte er sich nicht über den Besitz eines Kontrollgeräts freuen, denn noch in der U-Bahn-Station hielten ihn die Polizisten auf. Das Gerät hatte er noch bei sich.

Warum sollte man einen Fahrschein kaufen?

Um den Bestand der öffentlichen Verkehrsmitteln zu erhalten, sollte JEDER Fahrgast AUSNAHMSLOS im Besitz einer gültigen Fahrkarte sein.

Schwarzfahren ist definitiv die teuerste Variante, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs zu sein.

Schwarzfahren wird

  • in Österreich nach dem österreichischen StGB §  149 (Erschleichung einer Leistung) mit 103,- EUR und
  • in Deutschland nach § 265a Strafgesetzbuch mit 60,- EUR bestraft. 

via: Tageszeitung Heute