masken

Ein ausgefallener Beruf mit viel Phantasie

Maskenbildner haben wir es zu verdanken, dass „Walker“ bei The Walking Dead so realistisch beängstigend sind.

Sie machen jung zu alt, Mensch zu Tier. Hier wird Kreativität und Selbständigkeit groß geschrieben. Auch mit den wenigstens Materialen müssen sie arbeiten können.

Maskenbildner lernen während des 3-Jährigen Studiums unter anderem historisches Frisieren, Perücken und die Herstellung von Glatzen und Wunden.

Besonders gefragt sind sie im Theater aber auch bei Film- und Fernsehshows.

„Es ist jeder Tag anders und es ist jeden Tag ein Theater“, so beschreibt Peter Pfitzner, Dozent für Maskenbau & Zeichnen, seine Arbeit.

Gegebenenfalls arbeiten sie auch mit der Exekutive und bilden Masken von vermissten Personen, die seit Längerem verschwunden sind.

Wie interessant und wichtig dieser Beruf ist, siehst Du im Video.

Unfassbar wie realistisch das wird!!!

Posted by Prinz Marcus von Anhalt on Dienstag, 5. Januar 2016

via: Prinz Marcus von Anhalt, MedienCampus Bayern e.V.